Neues allgemeines Künstler-Lexicon (1840) / t_1729

Metzinger, Kilian, Maler von Aschaffenburg, wurde 1806 geboren, und nachdem er in seiner Vaterstadt mit den Anfangsgründen der Kunst vertraut geworden war, be­gab er sich 1830 auf die Akademie der Künste in München, um daselbst seine Stu­dien fortzusetzen. Metzinger widmete sich dem Landschaftsfache, und hierin, so wie in Seestücken, leistet er Vorzügliches. Seine Bilder sind immer von einem inter­essanten Standpunkte aus genommen, von klarer harmonischer Färbung, und be­sonders wirksam in ihrer Sonnenbeleuchtung. Der Künstler weiss sich aber auch dann zu finden, wenn der Nebel über die Gewässer hinzieht, und im magischen Dämmerlichte Alles liegt. In der Perspektive und in Tüchtigkeit der Ausführung ver­dienen sie gleiches Lob. Im Lokale des Kunstvereines zu München, wo der Künstler noch lebt, sah man zu verschieden Malen Proben eines nicht gemeinen Talentes.

Dr. Georg Kaspar Nagler: Neues allgemeines Künstler-Lexicon. München, 1840.


19-06-09* (Metzinger)