Münchener Bote für Stadt und Land (26.4.1863) / t_1801

Feuilleton der Kunst.

Philharmonischer Verein. Die am 19. April stattgefundene Matiné brachte Beetho­ven’s herrliches Es dur-Quartett von den HH. H. Schönchen, K. Ramftler, Fiedler und C. Thoms zu allgemeiner Befriedigung in hoher Vollendung vorgetragen. […] Auch Hr. K. Ramftler hat uns mit seiner Caprice für die Violine (mit Klavier- und obli­gater Violoncell-Begleitung) von H. Vieuxtemps freudig überrascht, um so mehr, als dieses schwierige Stück schon einen ganzen Künstler verlangt. Die Fortschritte seit seinem letzten Auftreten sind in jeder Beziehung sehr erhebliche, und wir müssen nur wünschen, daß der strebsame Künstler mit gleicher Liebe auch der klassischen Richtung des Violinspieles sich zuwenden möge.

Münchener Bote für Stadt und Land No. 99. München; Sonntag, den 26. April 1863.


↑ 01-05-28* (Ramftler)