Lexikon deutscher Frauen der Feder (1898) / t_556

Blennerhassett, Lady Charlotte, geb. Gräfin Leyden, München, Ludwigstr. 10 II. geboren in München am 19. Februar 1843, ist seit 1881 Mitarbeiterin der »Deutschen Rundschau« und seit 1896 von »Cosmopolis«, hat auch Beiträge für die Beilage der »Allgemeinen Zeitung« und für verschiedene andere deutsche und englische Zeitschriften geliefert. Lady Blennerhassett ist Königl. bayr. Theresiens-Ordensdame und Inhaberin der Goldenen Medaille für Kunst und Wissenschaft des Königs von Rumänien.

– Frau von Staöl, ihre Freunde u. ihre Bedeutung in Politik u. Litteratur. 1. Bd. S. (204) Berlin 1897, Gebr. Pastol
– Dasselbe. 2. Ba. (472) 1889. 3. Bd. (560) 1869. – Talleyrand. Eine Studie. 8. (572) Berlin 1894, Gebr. Pastol.

Sophie Pataky (Hrsg): Lexikon deutscher Frauen der Feder. Eine Zusammenstellung der seit dem Jahre 1840 erschienenen Werke weiblicher Autoren nebst Biographieen der lebenden und einem Verzeichnis der Pseudonyme. Berlin, 1898.


MR-348/349 (Blennerhassett & Leyden)