Königlich-Baierisches Regierungsblatt (14.9.1808) / t_153

Bekanntmachungen.

(Den Direktor von Dreern betreffend.)

Wir Maximilian Joseph, von Gottes Gnaden König von Bayern.

Wir haben beschlossen, die ferneren Lebens-Jahre des dem Staate seit 54 Jahren mit ausgezeichneter Thätigkeit, Treue und Anhänglichkeit dienenden Direktors der hiesigen Landesdirektion, Maximilian von Dreern, von den Beschwernissen der öf­fentlichen Geschäfte zu befreien, und demselben die schonende Ruhe zu gewäh­ren, auf welche er, mit belohnendem Rückblicke auf sein mit rastlosem Eifer geführ­tes Geschäfts-Leben, so gerechte Ansprüche hat.

Indem Wir anbei diesem verdienten Staatsdiener den bisher genossenen vollen Ge­samtgehalt belassen, wollen Wir zugleich demselben, als einen öffentlichen Beweis Unserer besonderen allerhöchsten Zufriedenheit, den Karakter eines wirklichen ge­heimen Raths verleihen.

Auch behalten Wir uns vor, seine Geschäfts-Erfahrung und Rathschläge in besonde­ren Fällen ferner zu benüzen.

München den 25. August 1808.

Max Joseph.

Freiherr von Montgelas.

Auf königlichen allerhöchsten Befehl
von Flad.

Königlich-Baierisches Regierungsblatt. München, Mittwoch den 14. September 1808.


ML-034/035 (Dreern)