Geschichte der neueren deutschen Kunst (1840) / t_754

CHRISTIAN ETZDORF UND SEIN BRUDER.

Etzdorf verdient, den geschickten Landschaftern beigezählt zu werden. Die Kühn­heit seines Strichs, und die große Leichtigkeit seines Pinsels tragen dasselbe Ge­präge, welches das Talent des Schweden Fahlkrantz, seines Landsmannes, aus­zeichnet. Die Landschaft, welche ich im Jahre 1837 im Kunstvereine von ihm gese­hen habe, zeigt im Hintergrund eine hohe steile Felswand im Schatten; eine andere Felsmasse, auf welche das Sonnenlicht fällt, bildet, indem sie bis in den Vorder­grund vortritt, einen zweiten Grund, der sich bis auf drei Viertheile den Blicken des Beschauers darbietet; die Felsenschichten sind durch waagerechte Aushöhlungen unterbrochen, welche die Zeit tief eingefressen hat; der Obertheil dieses Felsens steigt steil empor, der Untertheil ist mit Trümmerhaufen von Steinen und Schutt be­deckt, die sich im Herabfallen zerbröckelt haben und einen gleichartigen Abhang bilden. Der Ton dieser Landschaft ist grau, das Licht, das sie erhellet, ist kalt: aber sie zeigt Übereinstimmung in allen ihren Theilen, Harmonie, feste Zeichnuug und eine leichte Hand, und ist gewiss des Lobes würdig. Sie ist beinahe 4 Fuss hoch und 3 Fuss breit.

Viel weniger hat ein andres Werk dieses Künstlers mich angezogen: ein grosses Di­ckicht von Bäumen auf einem ebenen Grunde; es schien mir minder anziehend, als das erste, und weniger von jenem geheimen Reize zu haben, welcher, nach meinem Gefühle, das gröste Verdienst einer Landschaft ausmacht, und niemals die Frucht der blossen Leichtigkeit des Pinsels und der Fertigkeit ist. Ich finde in diesem letz­ten Gemälde weder ein grosses Verständnis der Natur, noch eine grosse Sorgfalt, ihr nachzubilden.

In den Werken des Bruders bemerkt man nicht in demselben Maasse die Meister­hand; er muss noch viel jünger sein, oder doch kürzere Zeit erst seine Kunst üben.

Graf Athanasius Raczynski (Übersetzung: Friedr. Heinr. von der Hagen): Geschichte der neueren deutschen Kunst. Berlin, 1840.


28-12-20* (Etzdorf)