Die Künstler aller Zeiten und Völker (1860) / t_1043

Löhle, Joseph, Lithograph in München, geboren zu Regensburg im Jahr 1807. Sein Vater Franz Fidel war königl. bayrischer Hofküchenmeister. Noch vor Vollendung der Gymnasialstudien zu Neuburg a. D. begab er sich an die Akademie nach Mün­chen, wo er sich mit G. Bodmer innigst befreundete. Sie waren gemeinschaftlich die ersten selbstständigen Herausgeber lithographirter Bilder, und das von ihm al­lein unternommene Stück, König Otto’s Abschied zu München im Jahr 1832, er­warb ihm zuerst Ruf. Im Jahr 1833 verband er sich mit Ferd. Piloty zu Herausgabe der lithographirten Abbildungen aus der königl. Pinakothek zu München und der Gemäldegallerie zu Schleissheim. In Anerkennung seines Strebens nach Vervoll­kommnung der Lithographie verlieh ihm der Herzog von Lucca im Jahr 1838 den St. Ludwigs Civilverdienstorden. Nach dem Tode Bodmer’s setzte er die Herausga­be der Werke desselben mit genanntem Piloty fort. Im Jahr 1840 starb er als Direk­tor und Miteigenthümer der lithographischen Anstalt von Piloty und Löhle zu Mün­chen. Literatur. Neuer Nekrolog der Deutschen 1840. S. 205 ff.

Die Künstler aller Zeiten und Völker. Stuttgart, 1860.


08-08-55 (Kamps & Loehle & Pickl-Goldstein)