Die Bayer’sche Landbötin (13.10.1836) / t_1567

Todes-Anzeige.

Unterzeichnete erfüllt hiemit die traurige Pflicht, ihren hiesigen und auswärtigen Freunden und Verwandten anzuzeigen, daß es dem Allmächtigen gefallen hat, mei­nen geliebten Gatten und Vater,

Vincenzo Santini,
aus Pisa,
Ritter vom goldenen Sporn und italienischer Opernsänger von Paris,

38 Jahre alt, nach einem zweymonatlichen Leiden mit allen heiligen Sterbesakra­menten versehen, heute zu sich zu rufen. Ich empfehle den theuren Verblichenen Ihrem Gebete, und mich und meine unmündige Tochter der Fortdauer Ihrer Freun­schaft.

München, den 9. Okt. 1836.

Josepha Santini, geb. Muck, als Gattin.
Angiolina Santini, als Tochter.
Johanna Muck, als Schwägerin

Die Bayer’sche Landbötin Nro. 123. München; Donnerstag, den 13. Oktober 1836.


12-01-24* (Santini)