Deutsches Kunstblatt (4.11.1850) / t_1782

Von der Bavaria hat Löcherer (von verschiedenen Seiten) sehr gelungene Lichtbil­der aufgenommen. Derselbe Photogaph hat auch einzelne Momente aus der Ge­schichte dieses Kolosses als Lichtbilder aufgenommen, die höchst interessante Ge­denkblätter bilden. Das eine ist der Moment, wie das Bruststück auf dem Wagen zum Transport befestigt wird; dabei sieht man X. Schwanthaler, Miller den Erzgies­ser und seine Gehülfen; das zweite zeigt den Kopf in Profil, das dritte von vorn und zwar mit dem Erzgiesserei-Inspector Miller, der, die Todtenmaske Schwanthaler’s in der Hand, im Begriff ist, den Kopf festlich zu schmücken; auf dem vierten Batt sieht man alsdann das Bavaria-Haupt, mit Kränzen und Wappen umlegt und umhängt auf dem Transportwagen, und endlich auf dem fünften den festlichen Abzug des Haup­tes aus der Giesserei, in Begleitung sämmtlicher Arbeiter der Anstalt. Die Blätter sind 6 Zoll hoch, scharf und bestimmt in den Formen und eignen sich sowohl für Mappen als zur Zimmerverzierung. Der Preis eines Blattes ist 2 Fl. 42 Kr. e. f.

Deutsches Kunstblatt No. 44. Zeitung für bildende Kunst und Baukunst. Montag, den 4. November 1850.


05-15-39 (Fröhlich & Löcherer)