Der Bayerische Landbote (27.7.1853) / t_841

†* München, 26. Juli. Gestern Vormittags ward der Schauspieler Greiner jun., Mit­glied des Max Schweiger’schen Volkstheaters in der Müllerstraße, nachdem man ihn vergeblich zur Theaterprobe erwartet und endlich nach ihm schickte, von Koh­lendampf erstickt, todt in seinem Bette aufgefunden. Im Zimmer stand eine Koh­lenpfanne sammt Brenneisen; ob der Unglückliche, an dem man übrigens schon seit einiger Zeit Spuren von Trübsinn bemerkt haben will, den Tod gesucht oder nur in Folge einer Unvorsichtigkeit gefunden, scheint noch nicht aufgeklärt.

Der Bayerische Landbote Nr. 209; München, Mittwoch den 27. Juli 1853.


33-06-29* (Greiner)