Der Bayerische Eilbote (25.8.1841) / t_294

Todes-Anzeige.

Dem unerforschlichen Rathschlusse des Allmächtigen gefiel es, unsern innigst ge­liebten Gatten, Vater und Schwiegersohn,

Gregor Lesmüller,
b. Magistratsrath, Stadt-Apotheker und Hauptmann der königlichen Landwehr

heute Nachmittags halb 5 Uhr in seinem 50. Lebensjahre nach 10monatlichem Lei­den, versehen mit den heil. Sterbesacramenten, in das bessere Jenseits abzurufen.

Wer den Edlen kannte, wird unsern Schmerz ermessen können.

Indem wir diese Trauerkunde allen unsern Verwandten, Freunden und Bekannten mittheilen, bitten wir um stille Theilnahme und empfehlen uns ihrer fernern Wohl­gewogenheit.

München, den 25. August 1841.

Therese Lesmüller, geb. Maierl als Gattin.
Max Lesmüller, als Sohn.
Carolina Lesmüller, als Tochter.
August Lesmüller, als Sohn.
Otto Lesmüller, als Sohn.
Joh. Bapt. Maierl, Weinhändler, als Schwiegervater.

Die Beerdigung findet Samstag den 28. August Nachmittags halb 6 Uhr vom Lei­chenhause aus, der Seelen-Gottesdienst Montag den 30. August Vormittags 10 Uhr in der Metropolitan-Pfarrkirche bei U. L. Frau, und Dienstag den 31. Aug. um halb 9 Uhr im k. Damenstift statt.

Der Bayerische Eilbote No. 103. Freitag, den 25. August. München, 1841.


01-01-01 (Lesmüller)