Conversations-Lexikon für Bildende Kunst (1850) / t_956

Josef Kirchmair zu München, geb. daselbst 1806. Unter Friedrich Gärtner im Archi­tektonischen und Ornamentlichen vorgebildet, kam er als Verzierungskünstler in die kön. Porzellanmanufaktur, wo er mehre Vasen schmückte und eine Anzahl Teller und Gefässe zu kostbaren Services malte. Dann ward er als Ornamentist für die Prachtfenster des Regensburger Domes mitverwandt, worauf er in der Glasmalerei­anstalt auch bei Ausführung der Auer Kirchenfenster Betheiligung fand. Für Dr. Sul­piz Boisseree glasmalte Kirchmair einen englischen Gruss. (Derselbe Künstler ist bekanntlich auch Oelmaler und ausgezeichnet in lebentreffenden Jagdscenen.)

Conversations-Lexikon für Bildende Kunst. Leipzig, 1850.


19-06-02 (Kirchmair)