Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München (1983) / t_924

Hocheder Franz von Paula, Dr. phil., 1783 (Roßdorf/Obb.) – 1844, Philologe, Schrift­steller und Universitätsprofessor; H. studierte in Salzburg, war dann Hofmeister in Vallendar am Rhein, wurde 1811 Gymnasiallehrer in München, 1819 Gymnasialdi­rektor in Würzburg, 1824 in München, 1842 Professor der Philologie und Asthetik an der Münchner Universität und Mitglied der BAkdW; er war auch Erzähler (Pseudonym Emmerich Norus) und Übersetzer sowie Mitarbeiter am Stuttgarter »Morgenblatt«, an der »Eos«, »Aurora« u. a.

Hauptwerke: Ferienliebe (Roman), Des Horatius Brief an die Pisonen, Des Sopho­kles Oedip auf Kolonos, Des Horatius Episteln für Gymnasien bearbeitet.

© Dr. phil. Max Joseph Hufnagel: Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München. Zeke Verlag; 4. Auflage. Würzburg, 1983.


25-13-24 (Hocheder)