Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München (1983) / t_839

Gottgetreu Rudolf Wilhelm, 1821 (Swinemünde, Kr. Usedom Wollin) – 1890, Archi­tekt, Architekturhistoriker und Professor; G., ein Landsmann und Altersgenosse Theodor Fontanes, studierte zuerst in München und wurde später Schüler von A. von Voit an der Münchner Akademie; seit 1852 Professor an der Technischen Hoch­schule in München, baute er u. a. das (alte) Hotel zu den Vier Jahreszeiten an der Maximilianstraße und die zweite protestantische Kirche St. Markus (1873/77); dane­ben widmete sich G. auch baugeschichtlichen Studien; in der Architekturgeschichte spielt er eine Rolle, weil er beim Bau der Markuskirche als erster die modernen Ei­senkonstruktionen mit den neugotischen Stilformen verbindet.

© Dr. Max Joseph Hufnagel: Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München. Zeke Verlag; 4. Auflage. Würzburg, 1983.


10-02-25 (Gottgetreu)