Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München (1983) / t_737

Edlinger Josef Georg, 1741 (Graz) – 1819, Hofporträtmaler; er versuchte in frühes­ter Kindheit bereits sich mit den verschiedensten Techniken der Malerei, wobei ihm ein Mönch, dann ein Dorfmaler in seiner steirischen Heimat Anleitung erteilten, erst mit 33 Jahren kam E. nach München, trat in die Akademie ein und bildete sich au­ßerdem nach Demarée, 1781 erhielt er die Stelle eines Hofmalers in München; er malte im Stil Rembrandts und verstand in hell-dunklen und geistreichen Schattenef­fekten Außerordentliches zu erzielen, dabei war er so tätig, daß ein berühmter Sammler, der Buchhändler Strobel, von ihm über 200 Porträts besaß, und so be­scheiden, daß der Kurfürst ihn mit dem Ausspruch »er kann mehr, als er weiß« tref­fend beurteilte; eine Sammlung denkwürdiger Männer, gemalt von E., Zeichnungen von Jahn, erschien 1821.

© Dr. Max Joseph Hufnagel: Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München. Zeke Verlag; 4. Auflage. Würzburg, 1983.


12-11-46 (Edlinger)