Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München (1983) / t_406

Schlagintweit Emil, Dr. jur. (1835 [München] – 1904, Bezirksamtmann und Orienta­list; er besorgte während der Reisen seiner Brüder die Korrespondenz mit Friedrich Wilhelm IV. und A. von Humboldt und zeichnete sich vor allem als Tibetforscher aus, die großen Sammlungen seiner Brüder erschloß er durch Aufstellung und Ka­taloge der Öffentlichkeit.

Hauptwerke: Buddhism in Tibet, Die Könige von Tibet, Die Gottesurteile der Inder, Indien in Wort und Bild [2Bde.], Die Lebensbeschreibung von Padma Sambhava [2Bde.]).

© Dr. Max Joseph Hufnagel: Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München. Zeke Verlag; 4. Auflage. Würzburg, 1983.


02-07-17 (Schlagintweit)