Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München (1983) / t_348

Oberkamp Karl August, von, Freiherr, 1788 (München) – 1850, Diplomat und Gehei­mer Rat; O. war nach Studien in Landshut, wo er im dortigen Kreis der Romantiker verkehrte, bayerischer Gesandter am badischen Hof in Karlsruhe und (seit 1826) auch bayerischer Geschäftsträger am kurhessischen Hof in Kassel, später auch in Wiesbaden und Frankfurt und Legationsrat in Wien und von 1843/47 bayerischer Bundestagsgesandter in Frankfurt; im April 1847 wurde O. wegen seiner Zugehö­rigkeit zu den katholischen Kreisen, die den Lola-Montez-Skandal bekämpften, in den Ruhestand versetzt; er wurde von Freiherm von Stein hochgeschätzt, und Ringseis, zu dessen Freundeskreis er zählte, bezeichnet ihn als »einen der vielseitig gelehrtesten Laien«.

© Dr. phil. Max Joseph Hufnagel: Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München. Zeke Verlag; 4. Auflage. Würzburg, 1983.


30-13-27/28 (Oberkamp)