Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München (1983) / t_290

Kunstmann Friedrich, Dr. jur., 1811 (Nürnberg) – 1867, katholischer Theologe, Kir­chenrechtler und Universitätsprofessor; seit 1839 war K. Religionslehrer in Mün­chen, von 1842 bis 1846 Erzieher bei der Prinzessin Amalia von Brasilien in Lissa­bon und seit 1847 Professor des Kirchenrechts in München; K. ist bekannt als Ver­fasser von Arbeiten über Kirchenrecht, Missionswissenschaft, als Handschriftenfor­scher und Rechtshistoriker; seine Bedeutung erkennt die gegenwärtige Kirchen­rechtsforschung auf dem Gebiet der äußeren Quellengeschichte an.

Hauptwerke: Die Canonensammlung des Remidius von Chur, Die gemischten Ehen unter den christlichen Konfessionen Deutschlands, Grundzüge eines vergleichen­den Kirchenrechts der christlichen Konfessionen.

© Dr. phil. Max Joseph Hufnagel: Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München. Zeke Verlag; 4. Auflage. Würzburg, 1983.


16-13-04 (Kunstmann)