Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München (1983) / t_1401

Widnmann Maximilian, 1812 (Eichstätt) – 1895, Bildhauer und Akademieprofessor; auf der Münchner Kunstakademie war W. bedeutendster Schüler von Eberhard und Schwanthaler; nach einem Studienaufenthalt in Rom wirkte er seit 1839 dauernd in München, wo er sehr viele Standbilder schuf.

Hauptwerke: Fürstbischof Julius Echter in Würzburg, Orlando di Lasso, Schiller, Goethe, Westenrieder, Ludwig I. und Gärtner in München, Dalberg in Mannheim, Bischof Sailer in Regensburg und Fürstbischof Erthal in Bamberg, Marmorbildsäu­len in den Nischen der Münchner Glyptothek; W., der zahlreiche Schüler beeinfluß­te, zählt zu den bedeutendsten Bildhauern Münchens.

© Dr. phil. Max Joseph Hufnagel: Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München. Zeke Verlag; 4. Auflage. Würzburg, 1983.


17-01-39/40 (Widnmann)