Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München (1983) / t_1359

Toerring Josef August, von, Graf, 1753 (München) – 1826, Staatsminister, Präsident des Staatsrats und Verfasser von Ritterdramen; er stammt aus der Linie Jetten­bach-Cronsfeld-Guttenzell und studierte in Ingolstadt Rechte und Philosophie, um 1773 in München als wirklicher Hofkammerrat und kurfürstlicher Kämmerer in den bayerischen Staatsdienst einzutreten; 1779 wurde T. Oberlandesregierungsrat, nahm 1785 unter Karl Theodor seine Entlassung, trat aber 1789 wieder in den Staatsdienst; 1817 wurde er Staatsminister und Präsident des Staatsrats im Rang eines Staatsministers; T., seit 1775 auch Mitglied der BAkdW, stand in regem Brief­wechsel mit Gelehrten und Schriftstellern und ist bekannt als Verfasser von Ritter­dramen.

Hauptwerke: Kaspar der Thorringer, Agnes Bernauerin; Ts. Dramen, wenn auch heute völlig veraltet und von geringem ästhetischen Wert, waren seiner Zeit anre­gend für die Dichter Simrock, Hebbel und Otto Ludwig.

© Dr. phil. Max Joseph Hufnagel: Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München. Zeke Verlag; 4. Auflage. Würzburg, 1983.


MR-261/266 (Toerring)