Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München (1983) / t_129

Buchinger Johann Nepomuk, Dr. jur., 1781 (Altötting/Obb.) – 1870, Jurist, Reichsar­chivrat und Universitätsprofessor; Sohn eines Advokaten, studierte B. in Landshut Rechte und trat 1821 in den bayerischen Archivdienst ein, zuletzt las er als Hono­rarprofessor in München über deutsches und bayerisches Territorial- und Staats­recht.

Hauptwerke: Geschichte des Bistums Passau (2 Bde.), Die Einführung der öffentli­chen Rechtspflege in Bayern, Julius Echter von Mespelbrunn, Geschichtl. Nachrich­ten über die Grafschaft Dachau, Über die Genealogie und Herkunft der Grafen von Burghausen; Erinnerung an die Gründung des Institutes der englischen Fräulein in Bayern.

© Dr. phil. Max Joseph Hufnagel: Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München. Zeke Verlag; 4. Auflage. Würzburg, 1983.


36-12-23 (Buchinger)