Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München (1983) / t_1160

Possart Anna, von, geb. Deinet, 1843 (Frankfurt/Main) – 1919, Kammersängerin und Mitglied der Münchner Hofoper; Schülerin von Elise Seebach, begann sie ihre Lauf­bahn als Koloratursängerin in Wiesbaden, wurde dann in Bremen engagiert und gastierte schließlich am Münchner Hoftheater als »Isabella« in »Robert«, »Leonore« in »Troubadour« und »Königin der Nacht«; infolge günstiger Beurteilung ihrer ge­sangstechnischen Leistungen wurde sie engagiert und vertrat bis zu ihrer Pensio­nierung am 1. VIII. 1878 mit bestem Erfolg das Koloraturfach an der Münchner Hof­bühne, zu deren beliebtesten Mitgliedern die Künstlerin zählte; ihr Gatte schreibt in seinen Memoiren »Erstrebtes und Erlebtes usw.«, wie er ihr zum erstenmal be­gegnete: »Donnerwetter, ist das ein schönes Mädchen, Herr Kern! Und die gehört auch zum Hoftheater?«; 1868 heiratete sie Ernst von P.

Hauptrollen: Brangäne, Isabella, Königin der Nacht, Regimentstochter, Venus, Ines (Afrikanerin), Susanne, Konstanze.

© Dr. phil. Max Joseph Hufnagel: Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München. Zeke Verlag; 4. Auflage. Würzburg, 1983.


31-01-30 (Possart)