Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München (1983) / t_1126

Oberländer Adam Adolf, 1845 (Regensburg) – 1923, Genremaler, Illustrator und Akademieprofessor; er war von 1861 bis 1866 Schüler von K. von Piloty an der Münchner Kunstakademie; Jahrzehnte hindurch war O. einer der besten Humoris­ten und Karikaturisten von Empfindungskraft und großer Mannigfaltigkeit der künstlerischen Mittel; als Mitarbeiter der »Fliegende Blätter« verhalf er diesen zu einem beachtlichen Aufschwung; Os. Besonderheit, Tiere als menschlich-handelnde Wesen auftreten zu lassen, hat weit und breit Schule gemacht.

Hauptwerke: Oberländer-Album, 1879 bis 1901 (12 Bde.), Ölgemälde in Dresden (Siesta), Hamburg (Humor und Schwerfälligkeit), München (Resignation) und Berlin (Noahs Schenke, Himmelwiese); seine Handzeichnungen besitzen München und Berlin.

© Dr. phil. Max Joseph Hufnagel: Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München. Zeke Verlag; 4. Auflage. Würzburg, 1983.


32-04-02 (Oberländer)