Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München (1983) / t_108

Baader Josef, Dr. med., von, 1763 (München) – 1835, Oberbergrat, Ingenieur und Geheimer Rat; dieser ältere Bruder des Philosophen Fr. von Baader studierte zuerst Medizin, dann Technik, von 1787/93 arbeitete er in England und wurde 1798 Direk­tor der Maschinen und des Bergbaus in Bayern, 1808 Geheimer Rat, später Ober­bergrat und Mitglied der BAkdW; er bereiste dann 1815 Frankreich zu Studienzwe­cken; B. ist sehr verdient um die Anlage der ersten Eisenbahnen; er erfand auch das sogenannte »Baadersche Gebläse«, das Druckwerk zu den Springbrunnen im Nymphenburger Park und schrieb viele fachkundliche Beiträge; B’s Eisenbahnver­besserungen waren von grundlegender Bedeutung für die Entwicklung des Schie­nenweges.

Hauptwerke: Beschreibung eines neuerfundenen Gebläses, Vollständige Theorie der Saug- und Hebepumpen, Neue Vorschläge zur Verbesserung der Wasserkünste beim Bergbau und Salinenwesen, Von der neuesten Verbesserung der Eisenbahn.

© Dr. Max Joseph Hufnagel: Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München. Zeke Verlag; 4. Auflage. Würzburg, 1983.


04-12-29 (Baader)