Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München (1983) / t_1000

Lang Ferdinand, 1810 (München) – 1882, Hofschauspieler und Komiker; zusammen mit Charlotte von Hagn genoß L. den dramatischen Unterricht bei W. Urban; seinen ersten Erfolg erreichte er in Raimunds »Pamphila«; nach einer schweren Verwun­dung durch einen Meuchler (1831) wandte er sich ausschließlich komischen Rollen zu und war als »Staberl« und Originalimitator König Ludwigs I. beim Volk sehr be­liebt; L. war kein gewöhnlicher Spaßmacher, sondern ein bedeutender Charakter­spieler, den sein Kollege E. von Possart einen aristokratischen Künstler nannte, dem künstlerisches Maßhalten vor allem zu eigen war.

© Dr. Max Joseph Hufnagel: Berühmte Tote im Südlichen Friedhof zu München. Zeke Verlag; 4. Auflage. Würzburg, 1983.


12-06-54/55 (Lang)