Bayerischer Kurier (3.8.1863) / t_171

Todes-Anzeige.

Gott dem Herrn über Leben und Tod hat es in seinem unerforschlichen Rathschlus­se gefallen, unsern innigstgeliebten Gatten, Vater, Bruder, Schwager und Schwie­gersohn, den

wohlgebornen Herrn
Franz Xaver Forster,
Bierbräuer zu Klosterberg bei Hohenwart,

nach einem langen, schmerzvollen Leiden, gestärkt mit den heil. Sterbesakramen­ten, gestern Mittags 12 Uhr während seines Aufenthaltes in München in einem Al­ter von 57 Jahren in die Ewigkeit abzurufen.

Diese Trauerkunde allen Verwandten und Freunden mittheilend, empfiehlt den bes­ten Verblichenen einem frommen Gebete, sich einem stillen Beileide.

Klosterberg und München, den 31. Juli 1863.

Marie Forster, tieftrauernde Wittwe, mit ihren 5 Kindern, im Namen der sämmtli­chen Verwandtschaft.

Die Beerdigung findet in München am Sonntag den 2. August Nachmittags ½ 5 Uhr vom Leichenhause aus statt. Der Leichengottesdienst wird am Montag den 3. d. Mts. in der St. Bonifaziuskirche abgehalten.

Bayerischer Kurier Nr. 210. München. Montag, den 3. August 1863.


03-01-54 (Castenauer & Forster & Neumayr)