Allgemeines Künstler-Lexicon (1895) / t_801

Fortner, Andreas, Silberschmied, geb. 16. Juni 1809 in Prag, † 14. März 1862 in München, wohin er 1840 kam, um Maler zu werden. Dort ciselirte er zuerst einige von Neureuther und Phil. Foltz entworfene Tafelaufsätze mit so grossem Geschick, dass er sich veranlasst sah, sich ganz dieser Kunst zu widmen. Er fertigte allmählich eine Menge so vortrefflicher Arbeiten, dass er als der eigentliche Wiederbegründer dieser Kunst in München anzusehen ist, der zuerst wieder auf die alten Meisterwer­ke dieser Art zurückgriff.

Allgemeines Künstler-Lexicon. Leben und Werke der berühmtesten bildenden Künstler. Vorbereitet von Hermann Alexander Müller. Herausgegeben von Hans Wolfgang Singer. Erster Band. Frankfurt am Main, 1895.


29-02-05 (Fortner)