Allgemeines Künstler-Lexicon (1895) / t_770

Fink, August, Landschaftsmaler, geb. 30. April 1846 in München, ging mit 26 Jahren vom Kaufmannsstande zur Kunst über, wurde Schüler von Stademann, Ed. Schleich, seit 1872 von Lier, schloss sich später an Wenglein an und arbeitete seit 1878 selb­ständig in München. Seine bis jetzt zahlreichen Bilder sind meistens Herbst- und Winterlandschaften, z. B. in der Neuen Pinakothek Der Wintermorgen im Gebirge, auch Herbst im Karwändel, In den Isar-Auen u. A.

Allgemeines Künstler-Lexicon. Leben und Werke der berühmtesten bildenden Künstler. Vorbereitet von Hermann Alexander Müller. Herausgegeben von Hans Wolfgang Singer. Erster Band. Frankfurt am Main, 1895.


05-11-05 (Fink)