Allgemeine Zeitung (13.10.1898) / t_557

München, 13. Okt. Wie bereits gestern in dem lokalen Theil unsrer Zeitung berich­tet wurde, hat die philosophische Fakultät (I. Sektion) der hiesigen Universität die Lady Blennerhassett für ihre hervorragenden Verdienste um die Erforschung der deutschen, französischen, englischen und italienischen Literatur durch einstimmi­gen Beschluß zum Ehrendoktor der Philosophie ernannt. Von den Schriften der ge­nannten Dame, die die Grundlage für die ehrenvolle Auszeichnung bilden, führen wir die folgenden an: »Frau von Staël« (3 Bde., Berlin 1887; auch in französischer Uebersetzung, Paris 1890); »Talleyrand« (Berlin 1894; auch englisch, London 1894). Ferner zahlreiche Essays, viele in der Beilage der Allgemeinen Zeitung, z. B. »Die französische Revolution im geflügelten Wort« (Beilage 1889); »Die Erinnerungen des Baron Barante« (ebenda 1891); »Chateaubriand« (ebenda 1892); »Journal des Goncourt« (ebenda 1895). Außerdem die große Abhandlung »Die Moral des mo­dernen Romans« (Cosmopolis 1896) u. a. m.

Beilage zur Allgemeinen Zeitung Nummer 232. München. Donnerstag, den 13. Oktober 1898.


MR-348/349 (Blennerhassett & Leyden)