Allgemeine Musikalische Zeitung (13.12.1820) / t_82

Den 25sten trug der königlich baierische Kammermusikus, Hr. Heinrich Bärmann, Bruder unsers trefflichen Fagottisten, ein von ihm componirtes Clarinettenconcert in C moll (Polacca in Es) und ein Adiago und Rondo von Carl Mar. von Weber mit allgemeinem Beyfall vor, den auch seine geschickten und grossen Sprungoctaven, die weiten Intervallen, die blitzschnellen Läufe vom tiefen e bis viergestrichnem c vom stärksten Forte bis zum leisesten, immer klaren und deutlichen Hauch, die run­den Triller, der seelenvolle Ausdruck im Spiel auf seiner schönen Clarinette, voll­kommen verdienten.

Allgemeine Musikalische Zeitung Nr. 50. 13. Dezember 1820.


05-17-35* (Bärmann)