Allgemeine deutsche Real-Encyklopädie für gebildete Stände (1847) / t_1379

Vespermann (Wilh.), Schauspieler, geb. zu Hannover 1784, betrat nach einer wenig fruchtbaren Jugend schon 1802 die Bühne in kleinen Rollen und ging, da diese sei­nen innern Trieb nicht befriedigten, zu einer reisenden Gesellschaft, bei welcher er im eigentlichsten Sinne Alles spielte.

Ein Zufall führte ihn in Bremen auf seine eigentliche Berufsbahn, indem er bei plötz­lichem Erkranken eines Collegen eine komische Rolle übernahm und damit derge­stalt wirkte, daß er sich diesem Fache fast ausschließlich widmete. Als Komiker war er nacheinander zu Hannover, Braunschweig, Magdeburg, Karlsruhe und bei den meisten großem Theatern Süddeutschlands engagirt, bis er 18l2 in München eine lebenslängliche Anstellung erhielt. Hier starb er am 8. Jan. 1837.

Als Intriguant und Charakterrollendarsteller, was V. früher vorzugsweise war, stand er außerhalb seines Berufskreises; im Komischen dagegen bildete er das innere Seelengemälde aus; er strebte nach wirklichen Charakterbildern und einer psycho­logischen Herausbildung der menschlichen Verkehrtheiten, die er darstellen sollte. Dies gab seinen Leistungen eine höhere Weihe, die auf diesem Gebiete doppelt wohlthut, weil sie so selten ist.

Allgemeine deutsche Real-Encyklopädie für gebildete Stände. Leipzig, 1847.


18-14-11/12 (Vespermann)