01-08-19 (Sporrer)

Grab der Familie Sporrer auf dem Alten Südfriedhof München (März 2014)

Ω

Familie Sporrer.

Hier ruhen in Gott:
Herr Philipp Sporrer,
kgl. Professor und Kunstmaler,
geb. den 1. Mai 1829, gest. den 30. Juli 1899.
Frau Elise Sporrer,
kgl. Professorswittwe,
geb. den 18. Feb. 1822, gest. den 19. März 1902.
Herr Alfons Sporrer,
kgl. Gymnasialzeichenlehrer,
geb. den 29. April 1867, gest. den 31. August 1903.
Philippine Sporrer,
geb. den 6. Mai 1864, gest. den 26. Dezember 1929.
Elisabeth Sporrer, Professorstochter,
geboren am 24. Dezember 1860 zu München,
gestorben am 16. Mai 1942 zu München.
Cälestin Sporrer geb. 13. Juli 1859, gest. 26. Juni 1860.

Ω

  • Sporrer, Alfons; 29.4.1867 – 31.8.1903; Gymnasialzeichenlehrer
  • Sporrer, Cälestin; 13.7.1859 – 26.6.1860
  • Sporrer, Elisabeth; 24.12.1860 (München) – 16.5.1942 (München)
  • Sporrer, Elise (vw) / Stiegler (vw), Musikinstrumentenmachers-Witwe aus München; 18.2.1822 – 19.3.1902; Kunstmalers-Witwe
  • Sporrer, Philipp; 1.5.1829 (Murnau) – 30.7.1899 (München); Historienmaler und Genremaler
    Erheiterungen am häuslichen Herd (1866)
  • Sporrer, Philippine; 6.5.1864 – 26.12.1929

Sektion 1